Donnerstag, 9. April 2015

Vorfreude ist die schönste Freude!

Neun Monate können sich wirklich ziehen wie Kaugummi, das durfte ich erfahren als ich mit unserem ersten Sohn schwanger war. Jeder Gedanke drehte sich um ihn, diesen kleinen ungeborenen Mensch der unter meinem Herz herranwuchs. 
Viel zu früh war die komplette Erstausstattung gekauft, das Zimmer eingerichtet und ich so kugelrund  dass jede Bewegung super beschwerlich war. 
Zu allem Überfluss hatte es sich der kleine Herr Krachmacher so gemütlich in meiner riesen Murmel gemacht dass an schlüpfen nicht zu denken war.
 Und plötzlich können sich 14 Tage noch länger ziehen wie neun Monate, nämlich die nach dem errechneten Endbindungstermin.

Dieses mal ist alles anders, die echte Ungeduld kommt erst jetzt auf.

 Das Leben hat mich, inzwischen fast 6 Jahre nach meiner ersten Schwangerschaft, doch etwas geduldiger gemacht.
Die letzten Monate vergingen also in ganz normalem Tempo, mit den üblichen Verpflichtungen und Aufgaben nur eben mit jedermenge Vorfreude und klitzekleiner Nähprojekte. 
Diese Projekte möchte ich gerne in den letzten magischen 5 Wochen meiner Schwangerschaft mit euch teilen.
Starten werde ich diese Vorfreudewochen mit einem RUMS, denn auch für mich musste das ein oder andere neue her.

Heute zeige ich euch also meine neue Wickeltasche!



 Zwischen den Jahren ist das gute Stück bereits entstanden, an einem wunderschönen Nähnachmittag mit meiner bester Freundin.
Für mich war es wichtig das die Tasche groß genug ist, um alles was ich so mit mir schleppe darin zu verstauen.
Wir haben uns den Wickeltaschenschnitt Willow von Lillesol und Pelle
 an unsere Bedürfnisse angepasst, vorallem haben wir ihn etwas vergrößert.

Außerdem wollte ich eine Tasche die zu allem passt was ich so in den nächsten Jahren tragen werde und trotzdem nicht langweilig wird. Da kam es mir sehr entgegen das die große Klappe der Tasche als Wickelunterlage genutzt werden kann. Somit ist sie abnehmbar oder auch austauschbar.

Ich habe den Taschenkörper in schlichtem grauen Breitcord genäht, denn grau passt bei mir ja immer.

 Den Boden habe ich aus anthrazitfarbenen Kunstleder gefertigt, der lag hier noch rum und bot sich einfach an, damit ist der Boden etwas robuster und abwischbar.


Die Klappe habe ich farblich passend zu unserm Kinderwagen genäht, ich liebe die Farbe petrol. Jedoch werde ich mir in den nächsten Tagen noch eine Klappe nähen die besser zur Jahreszeit passt, brauch bei Sonnenschein einfach noch was fröhliches. 
Leider hab ich das für heute nicht mehr geschafft. Bin mir aber sicher ich werde im laufe der Zeit diverse Klappen mein eigen nennen können.

Innendrin bietet die Tasche zwei Fächer für Pampers und Feuchttücher und jede Menge Platz für alles andere was so mit muss.
Ich bin super zufrieden mit dem Ergebniss und werde die Tasche nach der Wickelzeit einfach mit einer kleineren Klappe versehen um sie weiter nutzen zu können bzw wollen.

So und jetzt ab mit dem guten Stück zu RUMS


Kleine Vorschau:

Die ersten Stücke für die Mädelswoche sind entstanden und an die kleine Frau gebracht

Die Erstausstattung ist komplett und wartet auf Ablichtung, das Wetter scheint ja mitzuspielen

Schau mal wieder vorbei und bis dahin bleib kreativ.

Eure Caroline



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen